Coq au Vin

ca. 4 Portionen

Zutaten:

  • 6 ganze Hähnchenkeulen
  • 5 große Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 6 Scheiben Frühstücksspeck
  • 2 Thymian-Zweige
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 4 EL Öl zum Anbraten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 700 ml Rotwein, trocken
  • 250 g frische Champignons
  • 1 Paprikaschote, rot
  • 1 EL Petersilie, glatt und kleingeschnitten
  • Salz & Pfeffer
  • Baguette(s)

Zubereitung:

Die Geflügelkeulen (bei Bedarf) am Gelenk halbieren und in einem großen, flachen Topf oder Bräter anbraten, bis sie Farbe haben. In der Zwischenzeit Schalotten schälen und halbieren oder vierteln. Knoblauch abziehen und andrücken, Speck in breite Streifen schneiden. Karotten und Staudensellerie putzen und beides grob in Würfel bzw. Scheiben schneiden. Alles zusammen mit dem Thymian zu den Geflügelkeulen geben und goldgelb rösten.

Anschließend Tomatenmark zufügen und etwas angehen lassen. Mit dem Rotwein ablöschen und einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen bei 180 bis 200°C gut 40 Minuten garen. Paprika und Pilze putzen, in Stücke schneiden. Zusammen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, Petersilie zufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten

Entweder die Geflügelkeulen mit der Rotweinsauce im Bräter servieren oder auf jeden Teller eine Keule, etwas Gemüse und Sauce geben. Darüber die angebratenen Pilze und Paprika verteilen. Das ofenwarme Baguette in Scheiben schneiden und dazu servieren. 

Bon appétit!