Gefüllte Spitzpaprika mit Rindertatar

ca. 6 Portionen

Zutaten:

  • 450 g Rinderfilet ohne Fett und Sehnen
  • 3 Sardellenfilets
  • 18 Minispitzpaprika
  • 12 Scheiben geröstetes Weißbrot
  • 2 EL Kapern
  • 12 Kapernäpfel
  • 4 Gewürzgurken
  • 4 Schalotten
  • 4 frische Eigelb (Größe M)
  • 1 TL Tomatenketchup
  • ½ TL Dijon-Senf
  • 2-3 EL Cognac
  • 1 EL Staubzucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • frisch gemahlener Pfeffer

So wird’s gemacht:

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Paprika waschen und trocken, nebeneinander auf einem Backblech verteilen. Etwa 12 Minuten im Backofen garen, gelegentlich wenden. Filet trocken tupfen, in sehr kleine Würfel schneiden. ¼ TL Meersalz, Paprikapulver mit den Filetwürfeln vermischen. Mit Frischhaltefolie bedecken und kalt stellen. Sardellenfilets, Kapern und Gewürzgurken fein hacken. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden, alles gut vermengen.

Paprika abkühlen lassen, jeweils die Deckel abschneiden und die Kerne entfernen. Filetwürfel, Ketchup, Eigelb, Senf und Sardellenmix gründlich verrühren und mit Salz, Pfeffer und Cognac würzen. Paprika mit etwas Salz, Staubzucker und Olivenöl würzen. Tatar einfüllen und Deckel wieder aufsetzen. Mit Kapernäpfeln und geröstetem Weißbrot servieren.