Spargelrollen mit Rosmarinschinken

ca. 6 Portionen

Zutaten:

  • 24 Scheiben Rosmarinkochschinken 
  • 1,5 kg weißer Spargel 
  • 1,5 kg grüner Spargel 
  • 200 g Frischkäse 
  • 150 g Löwenzahnsalat 
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln 
  • 1 El Limettensaft 
  • 1 TL flüssiger Honig 
  • 2 EL Rapskernöl 
  • Salz 
  • Zucker 
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
  • 3 Stiele Rosmarin

So wird’s gemacht:

Weißen Spargel schälen, ggf. angetrocknete Enden entfernen. Vom grünen Spargel das untere Drittel großzügig abschneiden. Spargelstangen getrennt im kochenden Salzwasser mit etwas Zucker bissfest kochen. Abschrecken und abtropfen lassen. Rosmarin fein hacken, einen Teil davon mit Frischkäse und Limettensaft verrühren. Mit etwas Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und der Länge nach halbieren. In kochendem Wasser ca. 1 Minute lang blanchieren, abschrecken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Auf einer Arbeitsfläche 12 Schinkenscheiben ausbreiten und mit Frischkäse bestreichen. Spargel darauf geben und einwickeln. Rollen dann mit je einer weiteren Schinkenscheibe umwickeln. Mit Frühlingszwiebeln umwickeln und fixieren. Anrichten mit grobem Pfeffer und etwas gehacktem Rosmarin. Löwenzahn putzen und waschen, trocknen und zerpflücken. Mit etwas Rapsöl und Salz marinieren. Zusammen mit den Spargelrollen servieren. Übrigens: Wer es lieber warm mag, kann die Spargelrollen vor dem Servieren im Backofen bei 80 Grad lauwarm erhitzen.